Was wächst denn da?

Bestimmungsspaziergänge sind ab dem Frühling immer möglich. Verschiedene Schwerpunkte können dabei gesetzt werden: Herbariumsarbeiten, Pflanzenbestimmung, Heilpflanzen, Wildkräuter...oder:

 

Am Ende des Sommers, wenn die meisten Pflanzen verblüht sind und ihr Saatgut ausgereift ist, kann dieses, zur Weiterverwendung im Folgejahr, von den Teilnehmern eingesammelt werden. Dies geschieht unter Anleitung des Workshopleiters. Die Teilnehmer bestimmen mit Hilfe mehrerer Pflanzenbestimmungsbücher die Pflanzen und lagern die Samen getrennt voneinander, um später bestimmte Saatgutmischungen zu erstellen. Die Teilnehmer können gerne auch Saatgut mit nachhause nehmen, um ihre Gärten oder Balkone im nächsten Jahr zu gestalten.

 

 

Zeit                                    4 Stunden        (inklusive 2 Stunden Vor- bzw. Nachbereitungszeit)

Materialkosten              keine

Honorar                           100,00 €            (4h á 25,00 €, exklusive Fahrtkosten 0,30€/km)

Harz & Propolis - Dr. Sara Leonhardt

Folgend das Fazit des Vortrages von Frau Dr. Sara Leonhardt / Uni Würzburg beim 5. Oberlausitzer Bienenfachtag zum Thema "Harz & Propolis und ihre unterschätzte Rolle im Bienenvolk" zum Download:

Harz & Propolis im Bienenvolk
Sara Leonhardt Ebersbach 2017_Fazits.pdf
Adobe Acrobat Dokument 2.5 MB